· 

Richtig deckeln, dann Enteignen - Rote Karte für Spekulation

03.10. um 13:00 Uhr,  Haus des Lehrers am Alexanderplatz: Demo für Mietendeckel und Enteignung
03.10. um 13:00 Uhr, Haus des Lehrers am Alexanderplatz: Demo für Mietendeckel und Enteignung

Durch die jahrelangen Proteste von uns Mieter*innen sind größere Entwürfe zur Lösung des Mietenwahnsinns auf dem Tisch. Mit dem Mietendeckel reagiert der Berliner Senat endlich. Aber das Vorhaben steht unter Beschuss und der aktuelle Entwurf macht aus dem Deckel ein Sieb. Lasst uns verhindern, dass die Koalition unter dem Druck der Immobilienlobby noch weitere Zugeständnisse macht!

 

Zu lange wurde mit unseren Mieten Rendite gemacht. Wir brauchen jetzt einen Mietendeckel, der hält und uns langfristig vor Mieterhöhungen schützt. Der keine Ausnahmen zulässt und die überteuerten Mieten wirksam senkt. Zusätzlich brauchen wir verlässliche Bedingungen für Sozialmieter*innen, wir brauchen Schutz vor Zwangsräumungen und den sicheren Erhalt von Jugendzentren und Freiräumen in der Stadt. Für einen echten Kurswechsel brauchen wir Wohnraum in der Hand der Gesellschaft.

 

Im Oktober wird über den Mietendeckel entschieden. Bringen wir unseren Protest auf die Straße: Mit einem löchrigen Deckel geben wir uns nicht zufrieden. Zeigen wir dem Senat, dass wir erst den richtigen Mietendeckel, dann die Enteignung der Immobilienkonzerne wollen! Wir wollen Wohnraum, der nicht als Ware gehandelt wird, und eine Stadt, in der alle leben können.

 

Die Spekulation auf unsere Kosten muss ein Ende haben!

 

Donnerstag, 3. Oktober, 13 Uhr Kongresshalle am Alexanderplatz/Haus des Lehrers

 

Bündnis Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn / Deutsche Wohnen & Co. enteignen!

Über 50 Mieten-Initiativen, Verbände und Organisationen unterstützen die Demo

Deutsche Wohnen & Co enteignen

 

Bündnis gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung

 

Bizim Kiez

 

Kotti & Co

 

Berliner Mieterverein

 

Berliner MieterGemeinschaft e.V.

 

Ver.di Berlin

 

Republikanische Anwältinnen- und Anwälteverein e.V. (RAV)

 

Interventionistische Linke Berlin

 

Attac-Berlin

 

Bündnis Zwangsräumung verhindern

 

Stadt von Unten

 

Reclaim Club Culture

 

Allmende e.V. - Haus alternativer Migrationspolitik- und kultur

 

Potse & Drugstore

 

BOSS&U-Bündnis Otto-Suhr-Siedlung und Umgebung

 

AmMa 65 Mieter*innen-Ini Eckhaus Malplaquet/Amsterdamerstr.

 

Bündnis für bezahlbare Mieten Neukölln

 

NKZ Mieterrat

 

Mietshäuser Syndikat Berlin-Brandenburg

 

Erwerbsloseninitiative Basta!

 

Mieter*innen-Initiative Gontermannstraße

 

Anwohnerinitiative Thälmannpark

 

"Wem gehört Moabit?"

 

Runder Tisch gegen Gentrifizierung in Moabit

 

Gruppe ArbeiterInnenmacht

 

UBI KLiZ e. V. / Mieterladen

 

BI "altes Wasserwerk Tegel" aus der Trettachzeile

 

MieterInnen Südwest

 

Sozialistische Alternative SAV Berlin

 

Gleim 65, Mieter*innen-Ini

 

Mietentisch Gropiusstadt

 

Schöneweider20 e.V., Mieter*innen-Ini

 

Leine8, Mieter*innen-Ini

 

Bündnis Mieterprotest Kosmosviertel

 

Gedenkort <Fontanepromenade 15> e.V.

 

Vernetzung der Akelius-Mieter*innen

 

Kinderladen Bande e.V.

 

Else 75, Mieter*innen-Ini

 

Corinthstr.53, Mieter*innen-Ini

 

Seume14, Mieter*innen-Ini

 

Mieterprotest Baume Baumschulenweg

 

AG Wohnumfeld / Reuterforum

 

Hausgemeinschaft 5, Mieter*innen-Ini Buchholzer/Greifenhagener 5

 

ELWE 44

 

kollektiv orangotango

 

Projekt ps wedding

 

Mieterinnen-Initiative Topsstr .& Eberswalderstr. Berlin

Paul-Robeson 17 Mieter*innen-Ini

 

N Ecke B, Mieter*innen-Ini naumanneckebrunhild

 

Weichsel 56 bleibt

 

Syndikat bleibt!

 

Meuterei

 

Ratibor 14