Buchvorstellung: Wie Vergesellschaftung gelingt – Zum Stand der Debatte 🗓

  • Beitrags-Autor:
You are currently viewing Buchvorstellung: Wie Vergesellschaftung gelingt – Zum Stand der Debatte 🗓

Herausgegeben von Deutsche Wohnen & Co enteignen / soeben neu erschienen

Am 26. September 2021 stimmte eine Mehrheit der Berliner:innen für die Vergesellschaftung der Wohnungsbestände großer Immobilienkonzerne. Der Erdrutschsieg im Volksentscheid war das Ergebnis von Wohnungsnot und Immobilienspekulation. Auch bei Strom und Gas werden in der aktuellen Krise nicht mehr nur Krieg und Knappheit, sondern auch Spekulation und Marktversagen als Probleme erkannt. Selbst die CDU fordert nun eine Verstaatlichung der Gasspeicher, soziale Bewegungen zur Vergesellschaftung der Energiekonzerne formieren sich. Ist Vergesellschaftung eine alternative zum Marktradikalismus? Und wie kann sie gelingen?

Die Initiative Deutsche Wohnen & Co enteignen hat seit 2018 eigene Modelle zur Sozialisierung von Wohnraum entwickelt. Jurist:innen und andere Expert:innen haben diese Vorschläge kommentiert, amtliche Gutachten und Stellungnahmen kamen hinzu. Der jüngst erscheinene Band „Wie Vergesellschaftung gelingt“ versammelt nun erstmals alle relevanten Beiträge der jüngeren Vergesellschaftungsdebatte. Diskutiert werden Konzepte, Rechtliche Rahmenbedingungen, aber auch die Finanzierung.

Dabei sind:

Carla Dietrich, Gewerkschaft ver.di

Emil, Kampagne RWE Enteignen

Ralf Hoffrogge, Deutsche Wohnen & Co Enteignen

Achim Lindemann, Deutsche Wohnen & Co Enteignen

Ort und Zeit:

29.9.2022, 19h im „Aquarium“, Skalitzer Str. 6, Berlin-Kreuzberg, U-Bhf Kottbusser Tor

Link zum Buch:

https://www.parthasverlag.de/buch/wie-vergesellschaftung-gelingt-zum-stand-der-debatte.html

Scheduled News Termine Uncategorized