Podcast von Menschen und Mieten

Von Menschen und Mieten

Deutsche Wohnen & Co enteignen will bezahlbare Mieten für alle. Dafür will sie Wohnungen der größten privaten Wohnungskonzerne Berlins vergesellschaften. Und weil Wissen Macht ist, vergesellschaftet unser Podcast Fakten! Über 200.000 Unterschriften sollen in der zweiten Sammelphase des Volksbegehrens gesammelt werden. Derweil sammeln wir Geschichte, Geschichten, Hintergründe und Updates zur Kampagne.

Zum Podcast

(Externer Link zu linktr.ee – auf die Inhalte der verlinkten Seite haben die Betreiber:innen dieser Webseite keinen Einfluss.)

Videos

Wir nutzen auf unser Webseite das Plugin von YouTube, um eingebettete Videos abzuspielen, wenn Sie das Plugin mit einem Click auf den „Play“-Knopf aktivieren. Dabei übermittelt der Browser Ihre IP-Adresse an Youtube, um die Übertragung des Videos zu ermöglichen. Das Datenschutznvieau in den USA und der Schutz der Rechte von Betroffenen, die nicht US-Bürger sind, ist dem europäischen Datenschutzniveau nicht gleichwertig. Mehr zum Datenschutz.

Historische Übergabe der Unterschriftenlisten an die Landeswahlleitung Berlin

Am 25.6.2021 übergaben wir die gesammelten Unterschriften an die Landeswahlleitung und kurz darauf teilte diese uns mit, dass wir das Quorum für den Volksentscheid erreicht haben! Berlin erhält im September die Chance, für mehr Demokratie auf dem Mietenmarkt zu stimmen! Gemeinsam haben wir schon jetzt Historisches geleistet!

So wollen wir die Enteignung bezahlen

Warum wir Deutsche Wohnen & Co enteignen wollen

Radioshow

Unsere Countdown-Radiosendung hat auch nach dem fulminanten Sammelstart am 26. Februar nichts von ihrer Aktualität verloren. Unbedingt reinhören! Zu Gast im Enteignungsstudio waren – neben vielen anderen: Sandy (Kotti & Co), Ines Schwerdtner (Chefredakteurin Jacobin), Günter und Hille (Die Genossenschafterinnen / Bewohnerinnen Möckernkiez), Carlo (unermüdlicher Aktivist aus Tegel), Olympia Bukkakis (Dragqueen und Performerin), Ragna und Nanna (blitzschnell gegen Heimstaden), Thorsten (Buchhandlung Kisch & Co.), Lorena (23 Häuser), Daniel (unerschrockener Mieter aus der Habersathstraße), Christoph Trautvetter (Autor der Studie ‚Wem gehört die Stadt?‘) … und viele Mitstreiter:innen von Deutsche Wohnen & Co enteignen. Wir bedanken uns bei allen, die bei der Sendung mitgemacht haben, zu später Stunde ins Enteignungsstudio kamen und auf eindrucksvolle Weise gezeigt haben, wie dringend notwendig, oder besser: überfällig unser Volksbegehren ist. Wir haben Eigenbedarf. Und wir werden immer mehr.

Gemeinwirtschaft statt Marktradikalismus – Podiumsdiskussion Deutsche Wohnen enteignen 6.12.2020

Wie eine andere Welt nach Corona aussehen könnte – Podiumsdiskussion der Initiative Deutsche Wohnen & Co enteignen mit: Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer Paritätischer Gesamtverband), Reiner Wild (Geschäftsführer Berliner Mieterverein), Susanne Feldkötter (stellv. Landesbezirksleiterin ver.di Berlin-Brandenburg), Olaf Bandt (Vorsitzender Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND)), Joanna Kusiak (Deutsche Wohnen & Co Enteignen). Moderation: Ines Schwerdtner (Chefredakteurin Jacobin Magazin D.); Live-Übertragung: ALEX Berlin

Welche Entschädigung findest Du gerecht?