Wir in der Presse


16.04.2018:  "Nach der Mietenwahnsinn-Demo: Jetzt wird's radikal" (taz) 

 

26.04.2018:  "Kampagne Deutsche Wohnen enteignen - Denn die Häuser gehören uns" (taz) 

 

26.04.2018: "Wegen kritischer Praktiken: Mieterverbände werben für Enteignung von Deutsche Wohnen" (Berliner Zeitung)

 

26.04.2018: "Berlin hat genug: Kann man die Deutsche Wohnen enteignen?" (Berliner Kurier)

 

26.04.2018: "Ein Bündnis aus Mitgliedern des Mietenvolksentscheids und Mieterinitiativen sammelt ab Herbst Unterschriften für ein Volksbegehren. Die Kampagne ist jetzt gestartet unter dem Motto "Deutsche Wohnen & Co. enteignen!" (RBB Abendschau)

 

27.04.2018: "Volksentscheid plant Enteignung der Deutsche Wohnen" (Tagesspiegel)

 

27.04.2018: "Volksbegehren fordert Enteignung - Wohnen ohne Deutsche" (Neues Deutschland)

 

30.04.2018: "Enteignungen, Streiks, Räte - In Berlin wächst der Widerstand gegen Gentrifizierung und Verdrängung. Doch welche langfristigen Perspektiven hat die Mieterbewegung?" (Junge Welt) 

 

23.05.2018: "Steigende Miete und Spitzenrendite"

Steigende Mieten und gleichzeitig wachsende Gewinne bei großen Immobilienkonzernen: Immer mehr Mieter machen ihrem Unmut Luft, jüngst protestierten 25 000 Menschen in Berlin.

 

26.05.2018: "Frequenzkonsum #44 - Irgendwann reichts! Deutsche Wohnen enteignen!"

 

28.10.2018: "Mieterinitiativen wollen Immobilienunternehmen enteignen (rbb)"

 

29.10.2018: "Volksentscheid geplant So will eine Berliner Initiative Großvermieter enteignen" (berliner zeitung)

 

29.10.2018: Volksentscheid will Immobilienkonzerne enteignen (tagesspiegel)

 

29.10.2018: Private Großvermieter sollen enteignet werden (Immobilienzeitung)

 

01.11.2018: Berlin soll Großvermieter enteignen (spiegel online)

 

02.11.2018: Enteignung fürs Gemeinwohl (Zeit Online)

 


Pressekontakt:

Email: presse@mietenvolksentscheidberlin.de

Rouzbeh Taheri: 0163 – 48 46 736 (nur für Presseanfragen!)