nächster Workshop: WIE KOMMT IHR MIT EUREN NACHBAR*INNEN INS GESPRÄCH? // 10.08.2019

 

Wann? 10. August 2019 (SA) // 10:00-17:00 Uhr

 

Wo? Haus der Demokratie und Menschenrechte (Greifswalder Str. 4., 10405 Berlin)

 

Keine Vorkenntnisse notwendig. Für Essen wird gesorgt.

 

Anmeldung bis 08. August 2019 per Email an: 

starthilfe@dwenteignen.de

 

(Damit wir wissen, wie viele Teilnehmer*innen kommen)

 

Gemeinsam diskutieren und üben wir, wie wir unsere Nachbar*innen ansprechen können, damit sie mit uns zusammen aktiv werden:

 

Viele stehen dabei vor den immer gleichen Herausforderungen:

  1. Wie trommle ich die Nachbarschaft am besten zusammen?
  2. Und wie kommen wir dann zum gemeinsamen Handeln?
  3. Welche einfachen Schritte braucht es, um eine Mieter*innen-Initiative zu gründen und ins Laufen zu bringen?

Um diese und weitere Fragen wird es bei unserem Workshop gehen.

Ihr seid herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf euch!

 

 

Die AG „Starthilfe“ der Deutsche Wohnen-Vernetzung und der Kampagne Deutsche Wohnen & Co enteigenen.

 

www.deutsche-wohnen-protest.de


Workshop: Wie gelingt gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit?" /// 21.09.2019

 

Am 21.09.2019 von 10 - 17 Uhr findet ein Workshop zu Presse- und Öffentlichkeitsarbeit statt.

 

Wo? Haus der Demokratie und Menschenrechte (Greifswalder Str. 4., 10405 Berlin)

 

Du hast Probleme mit Deinem Vermieter und möchtest, dass viele Menschen davon erfahren? Du möchtest gerne mit Journalist*innen reden, traust Dich aber nicht so richtig? Dann ist das der richtige Workshop für Dich!

Mit vielen praktischen Beispielen üben wir gemeinsam wie gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gelingen kann!

 

Der Workshop ist kostenlos. Anmeldung ist aber erforderlich unter:

starthilfe@dwenteignen.de

 

An diese E-Mail-Adresse kannst Du uns auch schreiben, wenn Du eine Frage zum Workshop hast!

 

Wir sorgen für Erfrischungen, Snacks und für ein gemeinsames Mittagessen!

 

Ihr seid herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf euch!

 

 

Die AG „Starthilfe“ der Deutsche Wohnen-Vernetzung und der Kampagne Deutsche Wohnen & Co enteigenen.

 

www.deutsche-wohnen-protest.de

 


Sich wehren gegen Deutsche Wohnen, Vonovia, Akelius & Co

Kontakt: starthilfe@dwenteignen.de

 

Die AG Starthilfe ist ein Zusammenschluss von Aktiven aus verschiedenen Mieter*innen-Initiativen Berlins. Wir unterstützen mit unseren Erfahrungen in den Momenten, wo ihr euch fragt, wie aus dem Veränderungswillen Einzelner eine aktive, durchsetzungsfähige Mieter*innen-Initiative wird.

 

Was bietet die AG Starthilfe an?

 

1. Leitfaden “Wie organisiere ich eine Mieter*innen-Initiative?”

Unser Wissen und unsere Erfahrungen vom Aufbau unserer Initiativen haben wir in der Broschüre “Wie organisiere ich eine Mieter*innen-Initiative?” zusammengefasst. In der Broschüre beschreiben wir Schritt für Schritt verschiedene Aspekte von Organisierung und geben viele praktische Tipps.

 

 

Die Broschüre steht hier zum Download zur Verfügung (PDF) und kann über uns in Druckform bezogen werden.

Download
Broschüre Zusammen tun! Wie organisiere ich eine Mieter*innen-Initiative?
Jetzt unseren Leitfaden herunter laden (PDF)
mieterinnen_protest_deutsche_wohnen_bros
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB

 

2. Schulungen

Organisierung ist ein Handwerk, das man praktisch lernen kann.

In Schulungen zu den Themen

        ◦ „Wie komme ich mit den Nachbar*innen ins Gespräch?“

        ◦ „Wie organisieren wir eine gute MieterInnenversammlung?“

        ◦ „Wie werden wir als Initiative sichtbar? - Einführung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“

üben wir gemeinsam ganz praktisch das Handwerkszeug für die Arbeit in Initiativen. Bei Interesse an den nächsten Schulungsterminen meldet euch unter starthilfe@dwenteignen.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

3. Unterstützung vor Ort

Wenn ihr konkrete Hilfe beim Aufbau eurer Initiative braucht, können wir dies bei einem persönlichen Treffen besprechen. Je nachdem wie viel Ressourcen unsere AG gerade hat und was eure Anliegen sind, werden  wir euch vor Ort bei bestimmten Aktivitäten unterstützen. Voraussetzung dafür ist unsererseits jedoch, dass es für eure Anliegen bereits mindestens 2-3 aktive Mieter*innen gibt.

 

Unser Engagement in der AG Starthilfe ist natürlich unbezahlt – wir machen das in unserer Freizeit. Deshalb können wir im Rahmen unserer Möglichkeiten lediglich Starthilfe anbieten – also zeitlich begrenzt.

 

Die Angebote unserer AG sind für alle Berliner Mieter*innen offen. Für uns ist es egal, wer eure Vermieter*innen sind. Mit der Deutschen Wohnen und anderen großen Immobilienkonzernen haben wir allerdings mehr Erfahrung.

 

Falls ihr eine konkrete Anfrage für ein Treffen mit uns stellen wollt, schreibt einfach eine E-Mail an starthilfe@dwenteignen.de 

  

Die Idee hinter der AG Starthilfe

Gemeinsam sind wir stark!

 

Wir sind und waren in unterschiedlichen Mieter*innen-Inis aktiv. Unsere Erfahrungen aus verschiedenen Berliner Mieter*innen-Initativen zeigen: Nur wenn sich Nachbar*innen zusammenschließen und gemeinsam Druck auf Vermieter*innen und politisch Verantwortliche ausüben, können sie Mieterhöhungen besser abwenden oder Modernisierungen stoppen. Durch nachbarschaftliche Solidarität und öffentlichen Protest entsteht die Chance selbst den großen Immobilienkonzernen wie der Deutschen Wohnen Zugeständnisse abzutrotzen. Viele Mieter*innen konnten durch eine gemeinsame Organisierung schon ihre Wohnung retten.

 

Sich zusammenschließen - wie legen wir los?

 

“Der Vermieter macht doch was er will – sich zu wehren bringt ja eh nichts!” oder “Die Mietberatung sagt, da kann man nichts machen.” Solche Sätze haben wir oft in Gesprächen mit unseren Nachbar*innen gehört . Wie kann man mit solchen Einwänden umgehen? Und wie schafft man es, nach den ersten Mieterversammlungen zu einer  starken Initiative zusammenzuwachsen? . Tatsächlich stoßen Mieter*innen beim Versuch sich zusammenzuschließen oft auf ähnliche Probleme. Auch wenn die Voraussetzungen für Mietproteste von Stadtteil zu Stadtteil  sehr unterschiedlich sind, nicht jede Initiative muss das Rad neu erfinden und ganz von vorne anfangen.

 

Starthilfe für Initiativen

 

So ist unsere AG Starthilfe entstanden. Wir bündeln  die  Erfahrungen und das Wissen unserer Initiativen, um es mit anderen Mieter*innen zu teilen. Wir möchten Starthilfe beim Aufbau von  durchsetzungsstarken Mieter*innen-Initiativen in allen Ecken Berlins leisten. Wir unterstützen Initiativen, die vor Ort in ihrer Nachbarschaft gegen Verdrängung und für bezahlbaren Wohnraum kämpfen. Gemeinsam werden wir in ganz Berlin die Profitstrategie der Deutschen Wohnen und anderer Immobilienkonzerne blockieren.

 

Die AG Starthilfe ist eine gemeinsame Arbeitsgruppe des „Mieter*innen-Protest Deutsche Wohnen“ und der Kampagne Deutsche Wohnen & Co. Enteignen.