Anlässlich des G7 Fachministerinnen-Treffens für nachhaltige Stadtentwicklung am 12. und 13. September in Potsdam fordern Mietaktivistinnen aus aller Welt die Einbindung zivilgesellschaftlicher Organisationen in den Gipfel +++

Anlässlich des G7 Fachminister*innen-Treffens für nach- haltige Stadtentwicklung am 12. und 13. September in Potsdam fordern zivilgesellschaftliche Mietinitiativen aus aller Welt die teilnehmenden Minister*innen auf, transparent zu arbeiten und im Sinne Ihrer eigenen Maßgaben zu handeln: der „Förderung einer gemeinwohlorientierten Politik auf lokaler Ebene“, der „Armutsbekämpfung“ und der „sozialen Eingliederung in Städten“.

1 Kommentar

3. Arbeitssitzung der Enteignungskommission: Initiative Deutsche Wohnen & Co enteignen fordert Entschädigungen deutlich unter Marktwert für Immobilienkonzerne +++ „Wir werden nicht zulassen, dass die Konzerne unsere Stadt ein zweites Mal ausrauben“

Die Initiative fordert den Senat aus aktuellem Anlass auf, dem Geschäftsmodell der profitorientierten Wohnungskonzerne, für deren Enteignung die Berliner Wähler*innen gestimmt haben, endlich Einhalt zu gebieten.

0 Kommentare

Historischer Tag für Berlin: Enteignungskommission legt den Grundstein für die Vergesellschaftung großer Immobilienunternehmen +++ „Wir erwarten, dass Geisel den historischen Auftrag des Volksentscheids endlich zur Priorität macht.“

"Wir haben große Erwartungen an die Kommission. Sie wird den Grundstein für die Vergesellschaftung legen und heute geht es endlich los. Ein historischer Moment, denn noch nie seit Bestehen der Bunderepublik wurden Unternehmen zum Wohle der Allgemeinheit enteignet.", erklärt Pressesprecherin Constanze Kehler, "es geht im Kern darum, die Wohnraumversorgung dem Markt zu entziehen, um das Allgemeinwohl vor Profitinteressen zu stellen. Wir erwarten, dass der Senat die Arbeit der Enteignungskommission mit aller Kraft unterstützt und die vereinbarte Transparenz für die Berliner Stadtgesellschaft gewährleistet."

0 Kommentare