Wohnen zwischen Markt, Staat und Gesellschaft 🗓

In vielen Städten steigen die Mieten und es wird immer schwerer, mit durchschnittlichen Einkommen eine bezahlbare Wohnung zu finden. Längst ist von Wohnen medial als «Neue Soziale Frage» die Rede, deren Lösung zentrales Wahlkampfversprechen ist. Auch wissenschaftlich wird das Thema intensiv bearbeitet, wobei öffentliche Debatten vor allem von juristischen und ökonomischen Perspektiven geprägt sind.

0 Kommentare

Die falsche Richtung

Trotz vielfacher Skepsis wird die Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen durch seinen Konkurrenten Vonovia als Nachgeben unter dem Druck von Mieterbewegung und Enteignungsforderungen gesehen. Bei genaueren Hinsehen zeigt sich jedoch, dass bei diesem Deal die Mieterinnen und Mieter wenig bekommen – und die Konzerne alles.

0 Kommentare