59,1% Volksentscheid jetzt umsetzen!

Pedale gegen Profite

Wie Berlin dem Mietenwahnsinn ein Ende bereitet.

„Für die Vergesellschaftung gab es mehr Stimmen als für jede mögliche Regierungskoalition! An der Enteignung führt kein Weg vorbei!“ – so erinnerten die lila Westen wenige Tage nach dem gewonnenen Volksentscheid an den Willen der Bevölkerung. 59,1 % der Wählerinnen und Wähler haben für die Enteignung großer Wohnungskonzerne gestimmt.
Seitdem haben wir die Sondierungsgespräche, die darauffolgenden Koalitionsgespräche zwischen SPD, Linken und Grünen und den Regierungsantritt mit unserem Protest öffentlich begleitet. Denn für uns Mietende ist klar: Die Vergesellschaftung ist die einzige Lösung für die massive Mietenkrise in Berlin.

Aktuelles

Pedale gegen Profite 🗓

Wir laden euch ein, am Beispiel des Bezirks Tempelhof Schönebergs zu erfahren, welche Orte und Menschen durch die verfehlte Wohnungspolitik bedroht sind.

Buchvorstellung: Wie Vergesellschaftung gelingt – Zum Stand der Debatte 🗓

Buchvorstellung: Wie Vergesellschaftung gelingt – Zum Stand der Debatte. Herausgegeben von Deutsche Wohnen & Co enteignen / soeben neu erschienen.

Neue Forderung von DWE: Energiekonzerne vergesellschaften!

Die Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen fordert die Vergesellschaftung von Energiekonzernen. Genau ein Jahr nachdem 59,1 % der Berliner*innen sich für die Vergesellschaftung der Bestände großer Immobilienkonzerne entschieden haben, bezieht die Initiative damit nun auch aktiv Stellung in der bundesweiten Diskussion über Energiekrise und Inflation.