Aktionen · 09. Dezember 2018
Berlin wird verkauft. Diesmal trifft es die Karl-Marx-Allee, wo 700 Wohnungen an die Deutsche Wohnen SE fallen – Berlins berüchtigster Vermieter. Die Berliner SPD verhindert den Rückkauf von 620 dieser Wohnungen durch die Stadt. Wir wollen auf der Europakonferenz der SPD am 9.12.2018 Druck für die Rekommunalisierung der Karl-Marx-Allee machen. Seid dabei, unterstützt die MieterInnen und rettet die Karl-Marx-Allee: 09.12. um 11 Uhr vor dem Willy-Brandt-Haus. Foto: Berrit Watkin, CC BY 2.0
Presseerklärung · 03. Dezember 2018
Der Vorschlag des Finanzsenats verspricht: Die Mieterinnen, die von der Deutsche Wohnen SE mit einem juristischen Winkelzug um ihr Vorkaufsrecht geprellt werden, sollen durch Kredite der Investitionsbank Berlin (IBB) ihre Wohnungen kaufen können. Das klingt erstmal gut. Doch der Vorschlag hat mehr als einen Haken. Bild: Walton Pantland, CC BY-NC-ND 2.0
27. November 2018
Beschlusstext für das Volksbegehren der Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen!“. Per Post verschickt an die Senatsverwaltung für Inneres und Sport am 23.11.2018.
03. November 2018
Insgesamt 34 Teams haben dann jeweils bis zu 150 Plakate verklebt, spaßig, aber auch ziemlich anstrengend: 5000 Plakate in einer Nacht.
25. Oktober 2018
Zur Sicherstellung des in Art. 28 der Verfassung des Landes Berlin garantierten Rechts auf angemessenen Wohnraum wird der Senat von Berlin daher aufgefordert zur Erarbeitung eines Gesetzes zur Überführung von Immobilien sowie Grund und Boden in Gemeineigentum zum Zwecke der Vergesellschaftung nach Art. 15 Grundgesetz.
25. Oktober 2018
Unsere Kampagne geht in die nächste Runde: Der Beschlusstext für das Volksbegehren zur Enteignung von Deutsche Wohnen & Co ist fertig! Dieser wird zur Zeit vom Senat geprüft - Die Unterschriftensammlung für die erste Hürde auf dem Weg zum Volksbegehren wird im Frühjahr 2019 starten.
22. Oktober 2018
Am Montag den 22.10. um 19:00 Uhr, trifft sich die Aktions-AG wieder zur Planung von Aktionen gegen Deutsche Wohnen & Co. Kommt vorbei! Das Treffen ist öffentlich und wir brauchen noch viele Mitstreiter*innen.
13. Oktober 2018
Am 13.10. gehen zehntausende Menschen auf die Straße um zu sagen: "Wir sind #unteilbar!", gegen den Rechtsruck und in unseren Kämpfen für eine sozialere Gesellschaft. Auch wir werden dabei sein. Seit Jahren kämpfen wir als Mieter*innen in Berlin gegen das Profitinteresse der Immobilienkonzerne, in diesem Kampf sind wir #unteilbar. Eine solidarische Gesellschaft kann nur dann funktionieren, wenn nicht ein kleiner Teil auf Kosten des größeren lebt.
06. Juli 2018
Am Mittwoch lud die Deutsche Wohnen AG zu einem Straßenfest in der Siedlung Wohnstadt Carl Legien in Prenzlauer Berg, um den 10-jährigen Bestand der Häuser als UNESCO-Weltkulturerbe zu feiern. Dabei zeigte sich das Unternehmen überraschend großzügig: Mit einem Gutschein für Bratwurst und Softdrink sollte den Mieter*innen und der Presse die Unternehmenspolitik schmackhaft gemacht werden. Auch der regierende Michael Müller sollte kommen. Diese Möglichkeit für Protest liesen wir uns nicht entgehen.
13. Juni 2018
„Denn nur gemeinsam sind wir stark“ Wann? Am 23.6.2018 von 10:00-17:00 Uhr (Für Essen wird gesorgt) Wo? Mehrgenerationenhaus (Gneisenaustr. 12, 10961 Berlin) Anmeldung bis zum 18. Juni per mail an starthilfe@dwenteignen.de (damit wir wissen, mit wie vielen TeilnehmerInnen wir planen können) Liebe Mieter*innen, Berlin hat ein Problem mit dem Wohnungsmarkt. Steigende Mieten bei stagnierenden Einkommen sorgen dafür, dass immer mehr Menschen ihre Wohnungen aufgeben müssen. Unsere Kieze...

Mehr anzeigen