Die falsche Richtung

Trotz vielfacher Skepsis wird die Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen durch seinen Konkurrenten Vonovia als Nachgeben unter dem Druck von Mieterbewegung und Enteignungsforderungen gesehen. Bei genaueren Hinsehen zeigt sich jedoch, dass bei diesem Deal die Mieterinnen und Mieter wenig bekommen – und die Konzerne alles.

Deutsche Wohnen & Co enteignen: Initiative veröffentlicht Entwurf für ein Vergesellschaftungsgesetz

Auf einer Pressekonferenz stellte die Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen ihren Entwurf für ein…

Gemeinsame Erklärung von Gewerkschaften, Mietervereinen und Organisationen der Zivilgesellschaft vom 19.04.2021

Den Mietenwahnsinn beenden – Berlin entscheidet 2021!Das Bundesverfassungsgericht hat den Berliner Mietendeckel (MietenWoG Bln) für…

Was Vergesellschaftung kostet – Zahlen und Mythen

Wenn du nicht weitergeleitet wirst, hier klicken: https://www.dwenteignen.de/was-vergesellschaftung-kostet/

Direkte Demokratie im Ausnahmezustand: Zum Stand des Berliner Vergesellschaftungs-Volksbegehrens

„Wie geht es denn bei euch weiter?“, fragten uns schon Monate vor der Corona-Pandemie zahlreiche Menschen Das Volksbegehren hängt in der Luft.

Es heißt Vergesellschaftung und Gemeinwirtschaft!

Unser Positionspapier mit Lösungen für die Berliner Wohnungskrise